Aktuelle Projekte

Cultures of Care - Creating and Strengthening a Supportive Environment for Male Victims of Sexualized Violence

Kultur der Sorge - Schaffung und Stärkung eines unterstützenden Umfelds für männliche Betroffene von sexualisierter Gewalt

Ziel des Projektes ist die EU weite Verbesserung der Unterstützung von männlichen Betroffenen sexualisierter Gewalt durch Fortbildung und Training potentieller Erstansprechpartner_innen, die mit Jungen und männlichen Jugendlichen in Kontakt sind.

Hierfür werden gemeinsam mit Partnerorganisationen aus Spanien, Österreich, Italien und Bulgarien Praxisprogamme entwickelt, die Pädagog_innen in Institutionen wie Schulen oder Einrichtungen der Jugendhilfe im verbesserten Umgang mit (potentiell) Betroffenen schulen. Durch eine Öffentlichkeitskampagne sollen vor allem Jungen und männliche Jugendliche aber auch deren Umfeld für das Thema sensibilisiert werden.

 

Wir suchen derzeit Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe und Unterkünfte für unbegleitete minderjährige Geflüchtete, die Interesse an der Teilnahme am Projekt haben.

 

Mehr Informationen

Männer ins Grundschullehramt – Wie Geschlechtervielfalt in Kollegien von Grundschulen erreicht werden kann (2016)

Dieses Projekt geht der Frage nach, wie in Fachkollegien in Grundschulen mehr professionelle Geschlechtervielfalt – d.h. eine heterogene Lehrer_innenschaft, die geschlechts- und diversitätsreflektiert arbeitet – erreicht werden kann. Derzeit gibt es in Deutschland bereits einige Maßnahmen an verschiedenen Standorte, die sich um die Erhöhung des Männeranteils unter Grundschullehrkräften bemühen. Diese Maßnahmen sowie die darin gesammelten Erfahrungen sollen in diesem Projekt reflektiert werden und mit den Ergebnissen der internationalen Forschung zum Thema verglichen werden. Die Ergebnisse der Reflektionen fließen in eine Handreichung für verschiedene Akteur_innen ein.

Mehr Informationen


Rassistische Instrumentali­sierungen geschlechter­politischer Fragen im Kontext migrationsgesell­schaftlicher Verhältnisse (2016)

Dieses Praxisprojekt versucht, der derzeit von rechtspopulistischen und extrem rechten Akteur_innen erfolgreich geführten Verknüpfung von Geschlechter- und Migrationspolitiken, von Sexismus und Rassismus entgegenzuwirken. Durch Vernetzung, Diskussion und daraus entwickelten Bildungsangeboten werden unter Einbezug analytischer Perspektiven aus der Sicht politisch handelnder Betroffener und anderer Expert_innen/Akteur_innen Handlungsmöglichkeiten, Interventionen und Bildungsformate entwickelt, um den (extrem) rechten Entwicklungen auf geschlechter- wie auf migrationspolitischer Ebene in konkreter Weise wirksam begegnen zu können. Das Projekt wird im Rahmen des Programms zu „Flucht und Asyl“ der  Bundeszentrale für politische Bildung gefördert.

Mehr Informationen


Alternative Future – Ein geschlechter­sensibles und kindzentriertes Programm für Pädagog_­innen zur Stärkung von gewaltbetroffenen Kindern und Jugendlichen in betreuten Wohnformen (2015-2017)

Dieses EU-Projekt dient der Weiterentwicklung von betreuten Wohnformen für Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren. Auf Basis einer Bedarfsanalyse werden Fachkräfte der stationären Kinder- und Jugendliche durch ein Praxisentwicklungsprogramm darin gestärkt, gewaltbetroffene Kinder und Jugendliche besser zu unterstützen und dafür spezifische Maßnahmen durchzuführen. Erfolgreiche Strategien und Maßnahmen werden am Ende veröffentlicht und durch Seminare sowie eine Abschlusskonferenz verbreitet.

Projekt-Website


Interventionen für geschlechtliche und sexuelle Vielfalt – Stärkung der Handlungsfähigkeit vor Ort (2015-2019)

Das Projekt zielt darauf ab, Institutionenkulturen in Bezug auf Geschlecht und sexuelle Orientierung inklusiv weiterzuentwickeln, um die Teilhabe-Chancen von lsbtiq Kindern und Jugendlichen zu verbessern sowie die Lernchancen und vielfältigen Entwicklungspotenziale aller Kinder und Jugendlichen über verengende geschlechts- und bindungsbezogene Normierungen hinaus zu fördern. Dafür werden Leitungskräfte, Jugendliche und Pädagog_innen darin unterstützt, eine inklusive Qualitätsentwicklung von Unterricht und Pädagogik in ihrer jeweiligen Institution zu bewirken und weitere Interessierte für das Thema zu gewinnen.

Projekt-Website


Aufdeckung und Prävention von sexualisierter Gewalt gegen männliche Kinder und Jugendliche (2013-2016)

Dieses Forschungs- und Praxisentwicklungsprojekt geht der Frage nach, was männlichen Betroffenen von sexualisierter Gewalt in Kindheit und Jugend dabei hilft, diese aufzudecken. In der Forschungsphase wurden erwachsene männliche Betroffene und von diesen als hilfreich genannte Beteiligte sowie an Aufdeckungsprozessen beteiligte Fachkräfte interviewt. Auf dieser Basis wurden Fortbildungsmodule entwickelt und getestet. Die Ergebnisse werden auf einer Abschlusstagung präsentiert.

Projekt-Website


Zuletzt aktualisiert am 16.02.2017