Selbstdarstellung

Dissens – Institut für Bildung und Forschung e.V. ist ein Bildungs-, Beratungs-, und Forschungsinstitut sowie ein gemeinnütziger Verein und anerkannter Träger der Kinder- und Jugendhilfe in Berlin. Seit 1989 arbeiten wir zu Geschlechterverhältnissen und entwickeln Forschungs- und Bildungsprojekte auf lokaler, Landes-, Bundes- und europäischer Ebene. Unsere thematischen Schwerpunkte sind:

  • Kritische Jungen*-, Männer*- und Männlichkeitsforschung
  • Geschlechterforschung
  • Geschlechterreflektierte Jungen*arbeit
  • Geschlechterreflektierte Pädagogik mit allen Geschlechtern
  • Geschlechtliche und sexuelle Vielfalt in Bildung und Pädagogik
  • Sexismus und Heteronormativität
  • Geschlechtsbezogene und sexualisierte Gewalt – Prävention, Stärkung von Betroffenen, Arbeit mit Täter*(innen)
  • Geschlechterverhältnisse und Neonazismus/extreme Rechte
  • Intersektionalität: Multidimensionale Diskriminierungen und Privilegierungen
  • Gleichstellung der Geschlechter

Forschende, pädagogische sowie beratende Praxen verzahnen wir in einem fortlaufenden Forschungs-Praxis-Zirkel, in dem sich die einzelnen Teile gegenseitig inspirieren, infrage stellen und produktiv weiterentwickeln. Unsere Forschungsergebnisse tragen wir in Bildung- und Beratungsprozessen in die Praxis. Umgekehrt begleiten wir unsere Bildungs- und Beratungstätigkeit mit einem forschenden Blick und entwickeln daraus Erkenntnisse und Fragestellungen für Forschungen und Theorieentwicklungen.

Wir stellen unsere Ergebnisse kontinuierlich in Vorträgen und Publikationen der Öffentlichkeit zur Verfügung und bemühen uns dabei um eine breite und kostengünstige Zugänglichkeit unserer Angebote und Materialien.

Unsere zentralen Ziele sind: 

  • Enthierarchisierung von Geschlechterverhältnissen 
  • Anerkennung und Akzeptanz der Vielfalt von Geschlechtern und sexuellen Lebensweisen 
  • Abbau geschlechtsbezogener und sexualisierter Gewalt 
  • Förderung von Handlungsfähigkeit im Umgang mit Differenz in diversifizierten Gesellschaften
  • Abbau von Diskriminierung auch über Geschlechterverhältnisse hinaus

Fragen rund um Geschlecht, Lebensweisen und Sexualität bearbeiten wir unter Berücksichtigung weiterer sozialer Ungleichheiten und multidimensionaler Diskriminierungen und Privilegierungen.

Bei der Bearbeitung gesellschaftlicher Ungleichheitsverhältnisse reflektieren wir unsere eigenen Positionierungen. Wir bemühen uns, Handlungsmöglichkeiten für Menschen unterschiedlicher Positionierungen anzubieten und Verantwortung für den Abbau bestehender Diskriminierungen zu übernehmen. Zu diesem Zweck verfolgen wir geeignete Bündnisse und Kooperationen.

Dissens – Institut für Bildung und Forschung e.V. führt den gemeinnützigen Verein Dissens e.V. fort, der in den vergangenen Jahrzehnten neben Forschungs- und Fortbildungstätigkeiten vielfältige Jungen*arbeitsangebote in der außerschulischen Jugendbildungsarbeit und in der Kinder- und Jugendhilfe entwickelt und durchgeführt hat. Letztere Angebote sind seit 2013 in den neu gegründeten Verein Dissens – Pädagogik und Kunst im Kontext e.V. übergegangen.

Zuletzt aktualisiert am 25.04.2017