Philippe Greif

Diplom Politologe

philippe.greif(at)dissens.de 

+49 (0)30 54 98 75-45

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt: 

Jungen und Bildung in non-formalen Bildungsinstitutionen

 

Arbeitsschwerpunkte

  • Feministische Geschlechterforschung
  • Männlichkeiten
  • (Post-)Kolonialismus, Rassismus und Critical Whiteness
  • Intersektionalität und soziale Ungleichheiten
  • (Sub)urbane Marginalisierung
  • Gewaltforschung
  • Geschlechterreflektierende Bildungsarbeit

 

Aktuelles Projekt

Jungen und Bildung in non-formalen Bildungsinstitutionen

 

Beruflicher Werdegang

Tätigkeiten

Seit 2015 Lehrbeauftragter im Studiengang „Soziale Arbeit“ an der Frankfurt University of     Applied Science (FRA UAS)

2012-2013 Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Politikwissenschaft im Teilgebiet „Politik und Geschlechterverhältnis an der Philipps-Universität Marburg

2012 Lehrbeauftragter am Zentrum für Gender Studies und feministische Zukunftsforschung an der Philipps-Universität Marburg

2011-2012 Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Politikwissenschaft im Teilgebiet Politik und Geschlechterverhältnis an der Philipps-Universität Marburg

2009 Praktikum im Büro für Krisenprävention und Wiederaufbau (BCPR) des Entwicklungsprogramms der Vereinten Nationen (UNDP) in New York City, USA.

 

Ausbildung

Seit 2014 Promotion im Fach Soziologie zum Thema: „Männlichkeitskonstruktionen von Jugendlichen in Pariser Banlieue-Vorstädten.“ (Arbeitstitel), Erstbetreuung: Prof. Dr. Mechthild Bereswill, Soziologie sozialer Differenzierung und Soziokultur, Universität Kassel.

2004-2010 Studium der Politikwissenschaft, Soziologie u. Friedens- u. Konfliktforschung an der Philipps Universität Marburg. 

2008-2009 Studium der Politikwissenschaft an der Facultad de Ciencias Sociales, Universidad Autónoma de Buenos Aires, Argentinien.

 

Herausgeber_innenschaft 

Greif, Philippe; Frenzel, Janna; Klein, Fabian; Uhlmann, Sarah (Hgs.) (2016): Riots - sub\urban – Zeitschrift für kritische Stadtforschung, Bd.4, Heft 1.

 

Ausgewählte Publikationen

Greif, Philippe (2017): Banlieue - Vorstädte von Paris. Zur Konstruktion eines urbanen Mythos, in: Mietercho. Zeitung der Berliner Mietergemeinschaft e.V., Berlin (387/April).

Greif, Philippe/Sarfert, Nadine (2017): „schau mal Klasse!“ Zur Verschränkung von Lookismus und Klassismus, in: Schmid, Lea; Diamond, Darla; Pflaster, Petra: Lookismus. Normierte Körper. Diskriminierende Mechanismen. (Self-) Empowerment. Münster: Unrast Verlag.

Greif, Philippe/Frenzel, Janna/Klein, Fabian/Uhlmann, Sarah (2016): Riots – Zur Verortung eines unscharfen Phänomens, in: Riots - sub\urban – Zeitschrift für kritische Stadtforschung, Bd.4, Heft 1, S. 7-24.

Greif, Philippe/Jobard, Fabien (2016): Riot – Warum denn riot? Gibt es keinen deutschen Begriff dafür?, in: Riots - sub\urban – Zeitschrift für kritische Stadtforschung, Bd.4, Heft 1, S.131-142.

Greif, Philippe/Lollia Franco/Meftah, Mehdi (2016): Frankreich dekolonialisieren! Politik und Aktivismus in Pariser Banlieues, in: Riots - sub\urban – Zeitschrift für kritische Stadtforschung, Bd.4, Heft 1, S.143-154.

Projektgruppe KriPo (2016): Zur Normativität kritischer (Politik)Wissenschaft in feministischer Perspektive. Stolpersteine im Spannungsfeld zwischen Kritik, Norm und Utopie (Endredaktion: Ingrid Kurz-Scherf und Marie Reusch). In: Dreit, Karolina/Schumacher, Nina/Abraham, Anke/Maurer, Susanne (Hg.): Ambivalenzen der Normativität in kritisch-feministischer Wissenschaft. Sulzbach/Taunus.: Ulrike Helmer, S. 231-257.

Greif, Philippe (2015): (Über-)Leben auf der Schattenseite des neoliberalen Kapitalismus in den USA. Rezension zu Alice Goffman (2014): On The Run. Fugitive Life in an American City. Chicago/London: The University of Chicago Press, in: sub\urban – Zeitschrift für kritische Stadtforschung, Bd.3, Heft 1, S.179-183.

Greif, Philippe (2012): London Calling Paris. Zur Relevanz der Kategorie Männlichkeit für eine intersektionale Analyseperspektive auf urbane Jugendaufstände in Europa; gender…politik…online; FU Berlin. Online verfügbar unter: http://www.fu-berlin.de/sites/gpo.

 

Interview

Greif, Philippe (18.04.2018): „Kritische Männlichkeitsforschung und Feminismus“, Radio Corax.

 

Ausgewählte Vorträge

19.04.2018 Männer, Männlichkeit(en) und feministische Geschlechterforschung, Frauenkultur Leipzig e.V.

05.12.2017 „Das Echo der Cités. Soziale Kämpfe in Frankreichs Banlieue-Vorstädten zwischen Revolte und politischer Mobilisierung.“ Professur für Geschichte Westasiens, Universität Erfurt.

22.06.2017 „Bad boys, badlands and the republic? Violence, masculinity and space in the banlieues of Paris.“ International Workshop: Cities of Violence - Violence of Cities, Durham University, UK.

21.03.2017 „C´est la haine! Jugendliche und Polizei in den Banlieues von Paris.“ Wissenschaftliche Tagung der Promovierenden der Hans-Böckler Stiftung 2017: Hass – eine interdisziplinäre Betrachtung gesellschaftlicher Zerwürfnisse, Kassel.

11.01.2017 „Feminismus mitfeiern?! Zur Relevanz kritischer Männlichkeitsforschung für feministische Geschlechterforschung.“ Keynote anlässlich des feministischen Studientages am Fachbereich 05 der Philipps-Universität Marburg.

21.11.2013 „Was ist kritisch an der „kritischen Männlichkeitsforschung?“ Vortrag im Rahmen der interdisziplinären Vorlesungsreihe: „que(e)r_einsteigen“ an der Martin-Luther-Universität Halle.

15.11.2013 „Between marginalization and rebellion. Youth riots, violence and masculinity in France.“ Political Masculinities: Structures, discourses and spaces in historical perspective. International conference, University of Vienna.

02.02.2011 "Männlichkeit im Konflikt. Zu den geschlechtsspezifischen Auswirkungen fragiler Staatlichkeit auf männliche Jugendliche." GIZ Campus - Studentische Forschungsarbeiten zwischen Theorie und Praxis; Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ); Eschborn

 

Sonstiges

Seit 2013 Mitglied der Fachgesellschaft Geschlechterstudien / Gender Studies Association (Gender e.V.).

Zuletzt aktualisiert am 20.06.2018